Gemeinsam für den Artenschutz

Gemeinsam für den Artenschutz

Mit einer Wette gegen den Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe und TV-Legende Frank Elstner engagieren sich die Beruflichen Schulen Achern für den Artenschutz: Schüler und Lehrer haben gewettet, pro Person im Schnitt mindestens einen Euro für ein Hilfsprojekt in Kenia zu spenden. Um diese Summe noch zu übertreffen, haben die Schulen verschiedene Sponsoren um Unterstützung gebeten – unter anderem den Säge- und Lagertechnik-Hersteller KASTO. Das Unternehmen aus Achern beteiligt sich an der Aktion mit einer Spende in Höhe von 500 Euro.

1.500 Euro – diese Summe muss mindestens zusammenkommen, möchten die Berufsschulen mit ihrer ebenso hohen Anzahl an Schülern und Lehrkräften ihren angepeilten Schnitt erreichen. Mit dem Geld wollen die Jugendlichen ein Artenschutzprojekt des Karlsruher Zoos und der Umweltorganisation WWF (World Wide Fund for Nature) unterstützen. „Nicht erst seit den Friday-for-Future-Demonstrationen sehen wir, dass die heutige Generation junger Menschen gesellschaftlich sehr engagiert ist und sich unter anderem aktiv für den Naturschutz einsetzt“, betont Schulleiter Ralf Schneider. „Wir begrüßen diese Entwicklung und freuen uns, dass wir mit dem Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe einen so tollen Partner für unsere Aktion finden konnten.“

Das gesammelte Geld kommt einem Schutzprojekt in der kenianischen Masai Mara zugute, um die dortige Wanderung der Wildtiere zu erhalten. Erreichen die Schulen ihr Ziel und gewinnen die Wette, dürfen sich zwei Klassen über eine Einladung in den Karlsruher Zoo und eine Führung durch Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt freuen. Der gebürtige Bühler hat zudem angeboten, den Acherner Schülern persönlich eine Biologiestunde zu geben. Wettpate ist niemand geringeres als Frank Elstner, Erfinder der legendären Fernsehshow „Wetten, dass…?“.

Doch mit dem Gewinn der Wette soll es nicht getan sein: Eine Spendensumme von sogar 7.500 Euro haben sich die Jugendlichen zum Ziel gesetzt. Dafür sind die Schüler auf Sponsoren angewiesen. 500 Euro erhielten sie bereits von dem Acherner Säge- und Lagertechnik-Hersteller KASTO. „Als Ausbildungsbetrieb sind wir ein enger Partner der Berufsschulen Achern. Als wir von der Aktion erfahren haben, waren wir direkt begeistert“, erklärte Geschäftsführer Armin Stolzer bei der Scheckübergabe. „Umweltschutz ist ein Thema, das uns alle angeht. Deswegen freuen wir uns, dass sich die Schüler so vehement dafür einsetzen, und unterstützen sie gerne beim Erreichen ihres Ziels.“

TOP

Diese Seite nutzt Cookies. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutz.

Akzeptieren